Das Getriebe eines Aufsitzrasenmähers

Bei Aufsitzrasenmäher und Rasentraktor findet man häufig unterschiedliche Getriebe-Bezeichnungen. Um einen Überblick zu bekommen, sollen die gängigsten Getriebearten hier kurz erklärt werden. Damit wissen Sie als Käufer, was sie da letztendlich auch kaufen. Für ein langlebiges Fahrvergnügen sollten Sie natürlich regelmäßig das Getriebeöl* wechseln, falls nötig. Grundsätzlich unterscheidet man bei Aufsitzrasenmähern zwischen Autodrive-, Transmatic- und Hydrostat-Getrieben. Allerdings sind Transmatic und Hydrostat wohl die gängigsten Getriebearten bei Aufsitzrasenmähern und Rasentraktoren. Mehr Informationen…

Aufsitzrasenmäher Benzin vs. Akku

Generell unterschieden sich Rasenmäher nach Benzin-, Akku- und Elektro Rasenmäher. Wer sich einen Aufsitzrasenmäher kaufen möchte, sollte sich also auch die Frage nach dem Antrieb stellen. Ein elektrischer Aufsitzmäher mit Kabel macht natürlich wenig sinn und ist als Aufsitzrasenmäher recht unpraktisch. Deshalb kommt hier eigentlich nur der Vergleich zwischen Benzin und Akku in Frage. Was sind also die Vor- und Nachteile eines Akku- und/oder Benzinrasenmäher? Mehr Informationen…

Auf was Sie beim Kauf eines Aufsitzrasenmähers achten sollten

Die Anschaffung eines neuen Aufsitzrasenmähers lohnt sich definitiv. Ein Aufsitzrasenmäher spart nämlich eine Menge Zeit bei der Gartenarbeit und dem ein oder anderen macht es auch noch richtig viel Spaß.
Wer sich allerdings einen Aufsitzrasenmäher kaufen möchte, sollte vorher einige Dinge beachten. So ein Mäher kostet nämlich meist schon einen vierstelligen Betrag. Günstige Modelle gibt es schon für 900 Euro. Die meisten Aufsitzrasenmäher kosten aber eher zwischen zwischen 2.000 und 3.000 Euro. Nach oben sind natürlich fast keine Grenzen gesetzt. Wem das aber fürs erste zu viel ist, der sollte vielleicht erstmal nach einem gebrauchten Aufsitzrasenmäher ausschau halten.

Mehr Informationen…

Aufsitzrasenmäher gebraucht kaufen – Was man beachten sollte

Die Anschaffung von Aufsitzrasenmäher oder Rasentraktor kann schon ziemlich ins Geld gehen. Vor allem Gartenfreunde mit kleiner Rasenfläche überlegen dann, ob sich ein Neukauf überhaupt lohnt und greifen eher zum gebrauchten Aufsitzrasenmäher.
Das muss nicht zwingend schlecht sein, denn auf dem Markt gibt es auch gute gebrauchte Aufsitzrasenmäher zu kaufen. Dabei sollte man aber ein paar Punkte beachten, damit die Werkstattkosten nicht explodieren und ein Problem dem nächsten folgt.
HIER gebrauchte Aufsitzrasenmäher finden* Mehr Informationen…

Pflege von Aufitzsrasenmäher / Rasentraktor

Ein Aufsitzrasenmäher / Rasentraktor braucht Pflege. Da die Preise in der Regel über 1.000 Euro liegen und man diese Anschaffung ja nicht jedes Jahr aufs neue tätigen möchte, sollte man seinen Mäher daher immer richtig pflegen und ihn nicht in einer Ecke im Garten gammeln lassen. Wer seinen Aufsitzrasenmäher richtig pflegt und ein paar Dinge beachtet, hat länger Freunde am mähen seiner Rasenfläche.

Mehr Informationen…